Christoph Blocher setzt den Rotstift an

12. Juni 2015, 01:40 Uhr

Bundesrat Christoph Blocher will in seinem Departament bei den zentralen Diensten 116 Stellen streichen. Dies ist fast jede 5. Stelle. Vom Stellenabbau betroffen sind die Bereiche Personal, Finanzen, Stabs-dienste und Informatik. Bis ins Jahr 2008 sollen jährlich 13 Millionen Franken gespart werden. Blocher will sein Ziel durch Straffen der Organisation und Abläufe erreichen. Dies bedeute aber nicht, dass sein Personal bis jetzt unterbeschäftigt gewesen sei, sagte Bundesrat Christoph Blocher.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:40
Anzeige