Daten-Missbrauch mit neuem Spital-Tarifsystem?

12. Juni 2015, 09:41 Uhr

Der Luzerner Datenschützer befürchtet Daten-Missbrauch im Zusammenhang mit dem neuen Spital-Tarifsystem. Beim neuen System sollen die Krankenkassen von den Spitälern über alle Diagnosen und Behandlungen informiert werden, heisst es in einem Artikel der Neuen Luzerner Zeitung. Mit diesen Angaben könnten die Kassen Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand der Versicherten ziehen und gewisse Zusatzversicherungen verwehren. Solcher Missbrauch medizinischer Daten müsse mit genauen Datenschutzregelungen verhindert werden, fordert der Luzerner Datenschutzbeauftragte. Das neue Spital-Tarifsystem soll ab 2012 in der ganzen Schweiz eingeführt werden. In Luzern wird das neue System als Pilotversuch getestet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:41