Deza überprüft Zusammenarbeit mit Oststaaten neu

11.06.2015, 22:40 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA hat eine Reduktion ihrer Hilfe auf wenige Länder beschlossen. Insbesondere die Ostzusammenarbeit stehe vor einem Umbau, hiess es an der Jahresmedienkonferenz. Der Bundesrat will sparen. Es sollen aber auch politische Fragen im Umgang mit Staaten in Zentralasien geklärt werden. Im laufenden Jahr stellt das DEZA das Thema «Jugend und Entwicklung» ins Zentrum.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:40

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch