Didier Cuche und Ariella Käslin siegen

12. Juni 2015, 08:25 Uhr

Ariella Käslins Weg auf der Siegesstrasse nimmt kein Ende: Nach dem EM-Titel im Pferdesprung, der EM-Bronze im Mehrkampf und WM-Silber im Pferdesprung wurde sie nun also zur Sportlerin des Jahres 2009 ausgezeichnet. Der Titel wurde ihr zum zweiten Mal nach 2008 am Samstag Abend im Rahmen der grossen TV-Gala der Sports Awards in der St. Jakobshalle in Basel verliehen. Sie verwies Skirennfahrerin Lara Gut und OL-Läuferin Simone Niggli-Luder auf die Plätze zwei und drei. Ariella Käslin freute sich gegenüber Radio Pilatus riesig über den Sieg: "Dieser Titel ist die grösste Ehre für eine Sportlerin in der Schweiz. Ich bin unglaublich happy!"

Eine grosse Überraschung gab es bei der Wahl des Sportlers des Jahres 2009. Beim Kopf-an-Kopf-Rennen siegte nämlich am Schluss nicht etwa Tennis-Ass Roger Federer, sondern Ski-Crack Didier Cuche. Cuche bekam 31.45 Prozent der Stimmen, Federer 30.67 Prozent. Auf den dritten Platz schaffte es Langläufer Dario Cologna. Cuche und Federer konnten beide nicht selber in Basel vor Ort sein. Sie wurden aber per Kamera live zugeschaltet und vom Bruder bezüglicherweise den Eltern in Basel ehrenvoll vertreten. Und alle waren glamourös gekleidet: Statt Trainingsanzug standen Abendrobe und Smoking auf dem Programm. Besonders die hohen Absätzen stellten für Lara Gut und Co. eine echte Herausforderung dar.

Bei der Wahl zum Sportler bzw. Sportlerin des Jahres 2009 standen in beiden Kate-gorien je zehn Sportlerinnen bzw. Sportler zur Auswahl. Wer gewann, bestimmte das Total aus den Stimmen der TED-Abstimmung des TV-Publikums und den Ergebnissen der Vorwahlen (Medien und Spitzensportler). Die glamouröse Gala wurde von Sandra Studer und Rainer Maria Salzgeber moderiert und auf SF live übertragen. Als Showacts traten die Band OneRepublic und das Swiss Jazz Orchestra and Friends auf. Neben der Sportlerin und dem Sportler des Jahres 2009 wurden noch folgende Auszeichnungen vergeben:

Team des Jahres: ZSC Lions, EishockeyBehindertensportler des Jahres: Heinz Frei, HandbikeNewcomer des Jahres: Dario Cologna, Trainer des Jahres: Fredrik Aukland, Ski nordisch, LanglaufEhrenpreis 2009: U17-Fussball-Nationalteam

Sarah Bischof war für Radio Pilatus an den Sports Awards 2009 dabei und sprach mit den Gewinnerinnen und Gewinner. Alle Stimmen und wie sich die Sportlerinnen und Sportler mal in Anzug und Abendkleid fühlten, hörst du am Sonntag und Montag bei Radio Pilatus.

veröffentlicht: 13. Dezember 2009 02:30
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:25