Drastische Massnahmen gegen Lebensmittelpfuscher

12. Juni 2015, 10:20 Uhr

China trifft im Kampf gegen Lebensmittelskandale drastische Massnahmen. Die Behörden haben nach eigenen Angaben wegen illegalen Machenschaften in der Nahrungsmittelindustrie 2000 Menschen festgenommen. Zudem seien 5000 Betriebe geschlossen worden. Vor drei Jahren waren sechs Kinder nach dem Konsum von melanimverseuchten Milchpulver gestorben. Fast 300 000 Kinder mussten wegen schwerer Nierenleiden behandelt werden. Trotzdem gibt es in China immer wieder Fälle von manipulierten Lebensmitteln.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:20
Anzeige