Ein Auto liegt im Walde und ist nicht mehr zu gebrauchen

12. Juni 2015, 09:45 Uhr
Anzeige

Am Mittwoch fuhr eine Autolenkerin von Sihlbrugg kommend auf der gleichnamigen Strasse in Richtung Baar. Bei winterlichen Strassenverhältnissen geriet ihr Auto beim Hegiwald kurz nach 13:30 Uhr ins Schleudern. Obwohl die Italienerin noch versuchte, das Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bringen, verlor sie die Herrschaft über das Auto und kam von der Strasse ab. Auf die Seite gekippt kam der Personenwagen im Wald zum Stillstand. Der Rettungsdienst Zug brachte die leicht Verletzte ins Spital. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15'000 Franken; das Auto ist nicht mehr zu gebrauchen. Während der Bergung, für die ein Pneukran beigezogen werden musste, kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:45