Ein falscher manueller Eingriff sorgte für die grösste SBB-Panne seit Jahren

12. Juni 2015, 00:35 Uhr
Anzeige

Ein manueller Eingriff eines Mitarbeiters hat am letzten Montag die grösste SBB-Panne seit Jahren ausgelöst. Laut der NZZ am Sonntag wechselte er ein vermeintlich defektes Elektronik-Teil aus, was zu einer Kettenreaktion führte und in der Folge verspäteten sich rund 600 Züge.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:35