Einer von 100 Menschen stirbt weltweit am Passivrauchen

12. Juni 2015, 09:45 Uhr

Jedes Jahr sterben weltweit über 600'000 Personen am Passivrauchen. Damit stirbt einer von hundert Menschen, weil er Tabakrauch ausgesetzt ist, teilt die Weltgesundheitsorganisation WHO mit. Weltweit sind laut der Studie rund 40 Prozent der Kinder und ein gutes Drittel der Erwachsenen dem Passivrauchen ausgesetzt.

Die weiteren häufigsten Todesursachen sind Herzleiden, allgemeine Atemwegserkrankungen und Lungenkrebs.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:45