Erneut drei Alpinisten zu Tode gestürzt

11. Juni 2015, 18:45 Uhr
Anzeige

In der Schweiz sind erneut drei Alpinisten zu Tode gestürzt. Zwei Menschen verunglückten am Weisshorn im Wallis, ein weiterer Bergsteiger starb im bernerischen Grindelwald. Gemäss Zählung der schweizerischen Nachrichtenagentur sda sind seit Jahresbeginn in der Schweiz und in Liechtenstein 51 Bergtote zu verzeichnen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:45