EU will Entwicklungsländer unterstützen

12. Juni 2015, 08:25 Uhr

Die EU will kurzfristige Klima-Schutz-Massnahmen in den Entwicklungsländern mitfinanzieren. Die 27 EU-Staaten wollen die kommenden drei Jahre insgesamt 11 Milliarden Franke bezahlen. Dies sei ein deutliches Signal, erklärte die Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die EU übernimmt damit rund ein Drittel der gesamten Anschubfinanzierung. Weltweit müssten mehr als 30 Milliarden Franken bereit gestellt werden. Damit werden in den Entwicklungsländern Projekte unterstützt gegen die Folgen des Klimawandels.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:25