Diverse News

EU will Exportverbot nach Seuchenausbruch

EU will Exportverbot nach Seuchenausbruch

12.06.2015, 03:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die EU-Kommission hat ein vollständiges Exportverbot für britisches Fleisch und Lebendvieh angekündigt. Dies nach Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in Grossbritannien. Vieh und Fleisch aus dem Gebiet stellten ein hohes Risiko dar, teilte die Kommission in Brüssel mit. Die Regierung in London habe selbst darum gebeten, nicht nur die Region rund um den Ausbruch der Tierseuche, sondern die gesamte Insel als Hochrisikogebiet zu betrachten. Das Export-Verbot gilt auch für die Schweiz.

Drei Tage nach dem Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in Südengland hat die Suche nach der Herkunft des Virus' noch immer kein klares Ergebnis gebracht.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch