Ex-Diktator Pinochet muss erneut vor chilenisches Gericht

12. Juni 2015, 00:40 Uhr

Der frühere chilenische Diktator Augusto Pinochet muss sich erneut einem Prozess wegen Menschenrechtsverletzungen und anderen Delikten stellen. Das oberste Gericht wies einen Antrag auf Prozess-Einstellung ab. Pinochet sei trotz seines Alters geistig in der Lage, sich vor Gericht zu verteidigen, hiess es. Bei dem Verfahren gegen den 90-jährigen geht es um die Ermordung von sechs Regimegegnern. Pinochet regierte Chile nach einem Militärputsch. Währens seiner Diktatur wurden rund 3000 Menschen ermordet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:40
Anzeige