FC Luzern-Spieler wollen weiter schweigen

12.06.2015, 03:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Spieler des FC Luzern wollen auch nach dem heutigen Spiel gegen Xamax keine Interviews geben. Vor rund einer Woche haben sich die FCL-Spieler ein Redeverbot auferlegt. Grund dafür sind die ihrer Meinung nach oft ungerechtfertigten Negativ-Berichte über ihre Leistung. Man wolle sich lieber auf die spielerische Leistung konzentrieren, als Interviews zu geben, begründen sie ihr Vorgehen. Cheftrainer Ciriaco Sforza akzeptiert dies. Das Redeverbot soll morgen früh zu Ende gehen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:50

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch