Finanzieller Faux-pas durch die Regierung

11. Juni 2015, 18:25 Uhr

Die Schwyzer Regierung hat sich gemäss dem «Boten der Urschweiz» einen finanziellen Faux-pas geleistet. Die Regierung hatte vor sechs Jahren für die Seepolizei ein Boot für 160 000 Franken gekauft. Dieses musste in der Folge für mehrere hunderttausend Franken umgerüstet werden. Jetzt soll ein neues Boot angeschafft werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:25
Anzeige