Fusion zwischen UniCredit und HypoBank ist noch nicht gesichtert

12. Juni 2015, 01:45 Uhr

Der Zusammenschluss zwischen der italienischen UniCredit und der deutschen HypoVereinsbank ist gemäss eines Berichts des deutschen Nachrichtenmagazins «Focus» noch nicht definitiv gesichert. So wolle die Royal Bank of Scotland ein Gegenangebot vorlegen. Die Schotten planen dem Bericht zufolge eine Offerte an die HypoVereinsbank, welche bis zu 1.50 Euro über dem Angebot der Italiener liege. Das Magazin «Focus» beruft sich dabei in seinem Bericht auf Angaben aus Finanzkreisen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:45
Anzeige