Gesamtbundesrat stärkt Blocher den Rücken

12.06.2015, 03:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Bundesrat stellt sich in der Affäre um den ehemaligen Bundesanwalt Roschacher hinter ihren Bundesratskollegen Christoph Blocher. Blocher habe bei der Kündigung von Roschacher seine Kompetenzen nicht überschritten. Es gäbe keinen Anlass dem Justizminister das Dossier Bundesanwaltschaft zu entziehen. Dies schreibt der Bundesrat in einer Antwort auf mehrere Vorstösse aus dem Parlament. Kommende Woche werden die Vorstösse im Nationalrat diskutiert. Die Landesregierung kritisiert aber die Wortwahl der SVP. Es sei nicht richtig von einem Putsch gegen Blocher zu sprechen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:50

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch