Häufung von Magendarm-Grippen

12. Juni 2015, 05:30 Uhr

In der Schweiz häufen sich derzeit die Fälle von Magendarm-Grippen. Zu den Symptomen zählen Schweissausbrüche, Erbrechen aber auch Durchfall. Laut dem Kantonsärztlichen Dienst in Luzern tritt diese Grippeart besonders in den warmen Sommermonaten auf. Unter anderem seien Salmonellen-Bakterien für den Ausbruch einer Magendarmgrippe verantwortlich, erklärt Hans-Peter Roost, stellvertretender Kantonsarzt. Als wichtigste Vorbeugemassnahme soll man sich oft und gut die Hände waschen. So sei die Ansteckungsgefahr kleiner, hiess es weiter. Eine Magendarm-Grippe daure meist zwei bis drei Tage.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30
Anzeige