Immer weniger Primar- und Kanti-Schüler bis 2020

12. Juni 2015, 10:20 Uhr

Im Kanton Luzern wird in den kommenden Jahren die Zahl der Kanti-Schüler stark zurückgehen. Im Vergleich zu heute ist bis 2020 mit einem Rückgang von rund 800 Schülern zu rechnen, berichtet die Zeitung „Zentralschweiz am Sonntag“. Grund dafür seien die geburtenschwachen Jahrgänge. Auch an den Luzerner Primarschulen gibt es weniger Schüler. So zählte man vor den Sommerferien noch 1'189 Klassen, rund 160 Klassen weniger als vor acht Jahren. Wegen des Rückgangs der Schülerzahlen wird Luzern Millionen von Franken weniger für das Bildungswesen ausgeben müssen. Allerdings soll das frei werdende Geld in die Qualitätsverbesserung investiert werden, schreibt die „Zentralschweiz am Sonntag“.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:20
Anzeige