Inzest-Täter laut Gerichtsakten vorbestraft

12. Juni 2015, 05:00 Uhr

In Amstetten in Österreich war der Inzest-Täter offenbar als Sexualtäter vorbestraft.

Nun aufgetauchte Gerichtsakten belegten, dass der Mann vor 40 Jahren eine 24-jährige Frau vergewaltigt hatte, hiess es in Medienberichten. Er sei wegen der Tat im Gefängnis gewesen. Bisher hatten die Behörden in Amstetten stets erklärt, es seien keine Fakten bekannt gewesen, die dagegen sprachen, dass der Mann in den 90er Jahren Kinder adoptierte. Die nun aufgetauchten Akten lagerten in einem Archiv.

Sie waren bereits verjährt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:00
Anzeige