Italienisches Parlament will männlich bleiben

12. Juni 2015, 02:25 Uhr

Das zu 90 Prozent von Männern besetzte italienische Parlament hat die Einführung einer Frauenquote mit grosser Mehrheit abgelehnt. Der überraschende Entscheid führte zu erbosten Reaktionen von Politikerinnen der Regierung und der Opposition. Noch am Nachmittag hatte Ministerpräsident Berlusconi angekündigt, seine Koalition werde für die geplante 25-Prozent-Quote stimmen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:25