Joseph Deiss ist Präsident der UNO-Vollversammlung

12.06.2015, 09:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

In New York hat Altbundesrat Joseph Deiss die Präsidentschaft der UNO-Generalversammlung übernommen. Dies für ein Jahr. In seiner Antrittsrede sagte Deiss, dass er die UNO als zentrale und weltweite Institution stärken wolle. Sie soll durch Reformen wirksamer gemacht werden. Weiter will sich Deiss für den Klimaschutz einsetzen und für die Bekämpfung von Hunger, Armut und Krieg.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:35

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch