Junge Arbeitslose sollen jede Arbeit annehmen müssen

12. Juni 2015, 08:21 Uhr

In der Schweiz sollen junge Arbeitslose künftig jede Arbeit annehmen müssen. Dies unabhängig von ihren Qualifikationen und Erfahrungen. Der Nationalrat ist bei der Sanierung der Arbeitslosenversicherung in diesem Punkt dem Ständerat gefolgt. Die bürgerliche Mehrheit befand jedoch, dass junge Erwachsene rasch wieder in den Arbeitsprozess integriert werden müssten, auch wenn die Arbeit nicht ideal sei. Die linken Parteien argumentierten vergeblich, dass es volkswirtschaftlich nicht sinnvoll sei, Stellen mit überqualifizierten Menschen zu besetzen. Diese würden nur geeigneteren Personen die Arbeit wegnehmen. Auch Volkswirtschaftsministerin Doris Leuthard rief dazu auf dem Bundesrat zu folgen und keine Sonderbestimmungen für junge Arbeitslose einzuführen. Trotzdem sprach sich der Nationalrat mit 101 zu 82 Stimmen für die neue Regelung aus. Die Detailberatung geht morgen weiter.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:21