Kanton will mit neuem Steuergesetz Mittelstand entlasten

12. Juni 2015, 01:25 Uhr

Die Luzerner Regierung will den Kanton volkswirtschaftlich weiterentwickeln. Der Regierungsrat hat den Entwurf zur Änderung des Steuergesetzes in die Vernehmlassung geschickt. Für die Jahre 2008 bis 2010 wird mit Steuerausfällen von total 200 Millionen Franken gerechnet. Im Zentrum der Revision steht die Halbierung der Vermögenssteuer. Schon 2008 sollen gemäss Finanzdirektor Daniel Bühlmann vor allem die mittleren Einkommen entlastet werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:25
Anzeige