Karin Thürig beim Einzelzeitfahren in Peking dabei

12. Juni 2015, 05:00 Uhr

Die Luzerner Radsportlerin Karin Thürig ist im Zeitfahren so gut wie qualifiziert für die Olympischen Spiele in Peking. Sie schnitt beim internen Selektionsrennen der Schweizerinnen in Sitten am besten ab. Nur noch geringe Chancen auf den zweiten Olympia-Startplatz hat die Zugerin Priska Doppmann. Sie kam beim Selektionsrennen hinter der Zürcherin Nicole Brändli ins Ziel. Swiss Olympic will Mitte Juni bekannt geben, welche Radsportler definitiv an die Olympischen Spiele dürfen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:00
Anzeige