Keine Anzeige nach Todesfällen in der Klinik St. Anna

12. Juni 2015, 07:15 Uhr

In der Hirslandenklinik St. Anna Luzern ist es in jüngster Zeit zu mehreren ungeklärten Todesfällen gekommen. Die bisherigen Untersuchungen haben in zwei Fällen keine Hinweise auf strafbare Handlungen der verantwortlichen Personen ergeben. Dies teilen die Strafuntersuchungsbehörden des Kantons Luzern mit. In diesen Fällen werden daher keine Strafverfahren eröffnet. Ein weiterer Fall sei den Untersuchungsbehörden mittlerweile vorschriftsgemäss gemeldet worden. Auch in diesem gelte es nun zu überprüfen, ob eine Strafuntersuchung eingeleitet werden muss. Zudem seien in drei weiteren Fällen Untersuchungen hängig.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:15
Anzeige