Anzeige

Keine Einigung bei Sportarena Allmend-Einsprache

12. Juni 2015, 06:30 Uhr

Im Zusammenhang mit der Sportarena Allmend in Luzern muss das Verwaltungsgericht über die Einsprache entscheiden. Eine gütliche Einigung mit den Einsprechern ist gescheitert. Eine der Hauptforderungen ist die Kontrolle über das Fahrtenmodell. Ob der Baubeginn wegen der Einsprache verzögert wird, sei noch unklar, sagte Toni Bucher, Verwaltungsratspräsident der zuständigen Eberli Generalunternehmung. Bucher rechnet bis Ende März mit einem Entscheid des Verwaltungsgerichts.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:30