Kofi Annan mit schweren Vorwürfen an Berlusconis Adresse

12. Juni 2015, 07:25 Uhr

Der ehemalige UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat schwere Vorwürfe gegen den italienischen Ministerpräsidenten Berlusconi erhoben. Berlusconi habe Hilfsversprechen für Afrika gebrochen. Die „Financial Times“ zitierte aus einem entsprechenden Brief. Demnach hätten 2005 beim G8-Gipfel in Grossbritannien die führenden Industriestaaten versprochen, ihre Entwicklungshilfe für Afrika bis 2010 zu verdoppeln. Italien habe seine Hilfen allerdings alleine in diesem Jahr um über die Hälfte gedrosselt. Dies sei Verrat. Berlusconi ist in dieser Woche Gastgeber des G-8-Gipfels im italienischen L’Aquila.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:25
Anzeige