Kursschiff «Rigi» kollidierte mit Hafenmauer, 5 Verletzte

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Auf dem Zugersee hat sich am Nachmittag ein Schiffsunfall ereignet. Das Kursschiff „Rigi“ kollidierte auf einer Sonderfahrt frontal mit der Hafenmauer in Arth. An Bord des Kursschiffes befanden sich rund 90 Personen einer Festgesellschaft. Bei der Kollision wurden insgesamt fünf Personen leicht verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Um die beschädigte Hafenmauer in Arth zu stabilisieren, standen Angehörige der Feuerwehr Zug und Taucher der Kantonspolizei Schwyz im Einsatz. Für die Betreuung der Verletzten waren drei Rettungsfahrzeuge vor Ort. Das Kursschiff konnte nach der Kollision aus eigener Kraft die Schiffsanlagestelle ansteuern. Der Unfall wird nun vom eidgenössischen Verkehrsdepartement UVEK untersucht.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50