Leichte Radioaktivität aus U-Boot im Pazifik ausgetreten

12. Juni 2015, 05:30 Uhr

Aus einem U-Boot der US-Armee ist im Pazifik leichte Radioaktivität ausgetreten. Die US-Marine versicherte, es habe keinerlei Gefahr bestanden. Die Menge an Radioaktivität entspreche ungefähr einem 25-Kilo-Sack Rasendünger. Vorsichtshalber informierte die USA trotzdem Japan über den Zwischenfall, weil das U-Boot zuvor dort geankert hatte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30
Anzeige