Leuthard will Massnahmen gegen Fussball-Hooligans

12. Juni 2015, 10:10 Uhr
Anzeige

Fussballfans zerstören während der Fahrt zu Auswärtsspielen beinahe jedes Wochenende SBB-Sonderzüge und richten auf den Bahnhöfen ein Chaos an. Der Bundesrat will dies nicht mehr länger akzeptieren. Man überlegt sich, wie man die Kosten künftig auf die Verursacher überwälzen könnte. Die aktuelle Situation sei nicht mehr zumutbar, erklärte Verkehrsministerin Doris Leuthard gegenüber der Sendung „10 vor 10“ im Schweizer Fernsehen.

Auch der Kanton Neuenburg überlegt sich, von Gastclubs eine Kaution zu verlangen. Mit diesem Geld würden dann die Kosten gedeckt, welche die Auswärtsfans verursachen. Wer keine Kaution bezahlt, der dürfte in Neuenburg nicht mehr spielen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:10