Lopperstrasse soll für 7 Millionen Franken saniert werden

12. Juni 2015, 07:45 Uhr

Die Lopperstrasse soll für rund 7 Millionen Franken saniert werden. Die Nidwaldner Regierung hat dem Kantonsparlament ein entsprechendes Projekt unterbreitet. Die Lopperstrasse war die Verbindungsstrasse zwischen den Autobahnen A2 und A8. Durch die Eröffnung des Kirchenwald- und des Verbindungstunnels verlor sie jedoch ihre Funktion als Autobahnzubringer. Die Kosten für die Sanierung übernimmt zum grössten Teil der Bund. Unter anderem soll der Schutz vor Steinschlägen verbessert werden. Die Bauarbeiten sollen bis Ende 2011 abgeschlossen sein.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:45
Anzeige