Luxushotellerie will 700 Millionen Franken investieren

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Die Schweizer Luxushotellerie plant Millionen-Investitionen. Bisher sei man von der Wirtschaftskrise noch nicht so stark betroffen. Die Buchungen seien für Juli und August lediglich zwischen 5 und 15 Prozent tiefer, als im Vorjahr. Damit sei man immer noch auf hohem Niveau, teilte der Verband Swiss Deluxe Hotels mit. Im Vergleich dazu seien die Buchungen der Stadthotellerie um bis zu 25 Prozent eingebrochen. Um im internationalen Wettbewerb weiterhin eine führende Rolle zu spielen, sollen deshalb in den nächsten zwei Jahren über 700 Millionen Franken investiert werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30
Anzeige