Massnahmen gegen Alkohol am Steuer greifen

12. Juni 2015, 05:30 Uhr

In Italien zeigen die neuen Strafen zur Bekämpfung von Alkohol und Drogen am Steuer Wirkung. Seit dem Inkrafttreten der neuen Massnahmen vor fünf Wochen wurde 700 Autofahrern das Fahrzeug beschlagnahmt. Betrunkene Autofahrer müssen in Italien seit Ende Mai nicht mehr nur mit hohen Strafen und Fahrausweisentzug rechnen, sondern auch mit der Konfiszierung des Fahrzeuges. Die Polizei beschlagnahmte pro Tag durchschnittlich zehn Fahrzeuge von Personen, die mit über 1,5 Promille erwischt werden. Die Fahrzeuge werden dann von der Polizei versteigert.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30
Anzeige