Mehrere Verletzte an 1. August-Feiern

11. Juni 2015, 18:45 Uhr
Anzeige

Mehrere Personen sind in der Schweiz bei 1. August-Feiern durch Feuerwerk verletzt worden. Im Kanton Aargau wurden einem 13-jährigen Knaben drei Zehen abgerissen, als ein Feuerwerkskörper explodierte. Auch in Zürich kam es zu einem gefährlichen Zwischenfall. Eine im Boden verankerte Rakete kippte um. Dadurch wurden Leuchtkugeln in Richtung Zuschauer geschleudert. Eine der Kugeln explodierte neben einem 27-jährigen Mann, welcher dadurch ein Gehörtrauma erlitt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:45