Militärregierung von Burma kappt Internetleitungen

12.06.2015, 03:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

In Burma hat die Militärregierung den Zugang zum Internet unterbrochen. Damit wollen sie offenbar verhindern, dass Berichte und Fotos von den Zusammenstössen mit den Demonstranten an die Aussenwelt gelangen, dies meldet ein oppositioneller Radiosender, der in Norwegen ansässig ist. In Rangun haben sich heute erneut Demonstranten zu Protesten gegen das Militärregime versammelt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:50

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch