Mit Prävention Geld im Gesundheitswesen sparen

12.06.2015, 03:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Kosten im Schweizer Gesundheitswesen müssen dringend gesenkt werden. Studien haben belegt, dass eine gute Prävention und Gesundheitsförderung die Ausgaben verringern kann. Der Bundesrat hat deshalb beschlossen, diese Aktivitäten in der Schweiz zu verbessern. Gesundheitsminister Pascal Couchepin betont, dass nicht mehr Geld für Prävention ausgegeben werden muss, sondern dass das bestehende Budget effizienter eingesetzt werden soll. In der Schweiz beliefen sich die Kosten für Prävention und Gesundheitsförderung im Jahr 2005 auf 1.1 Milliarden Franken. Die Gesamtausgaben für das Gesundheitssystem liegen bei über 50 Milliarden Franken.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:50

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch