Oligarch Abramowitsch von Medwedew entlassen

12. Juni 2015, 05:20 Uhr

Der russische Oligarch Roman Abramowitsch ist in seinem politischen Amt als Provinz-Gouverneur entlassen worden. Der Eigentümer des Fussballclubs Chelsea in London braucht sich nicht mehr um die abgelegene Region Tschukotka zu kümmern. Präsident Dimitri Medwedew hat den Milliardär auf dessen Wunsch entlassen. Abramowitsch hatte in den vergangenen acht Jahren nach Schätzungen hunderte Millionen Euro in die Infrastruktur des rückständigen Gebiets gegenüber Alaska gesteckt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:20
Anzeige