Oppositionsgruppe benennt zukünftige Regierungs-Spitze

11.06.2015, 18:05 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Nach dem Sturz des irakischen Machthabers Saddam Hussein soll nach dem Willen der irakischen Opposition ein sechsköpfiges Führunsgremium mit Vertretern verschiedener Parteien die Macht in Bagdad übernehmen. Die Vertreter diverser Oppositionsgruppen einigten sich am Freitag auf ihrer Konferenz im nordirakischen Salaheddin nach langem Streit auf die Bildung einer «kollegialen Regierungsspitze». Diese soll der unterschiedlichen ethnischen Zusammensetzung und politischen Ausrichtung der Oppositionsgruppen Rechnung tragen. Scharf kritisiert wurden Pläne der USA, einen eigenen Militärverwalter für Irak einzusetzen. Auch die von der Regierung in Ankara geplante Stationierung zehntausender türkischer Soldaten im kurdisch besiedelten Nordirak stiess auf Ablehnung.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:05

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch