Anzeige

Palästinenserorganisationen beraten über Sicherheitsmassnahmen

11. Juni 2015, 23:40 Uhr

Der palästinensische Ministerpräsident Ahmed Kureia hat eine Krisensitzung der grössten Palästinenserorganisationen einberufen. Laut Angaben der radikalen Bewegungen Hamas und Islamischer Dschihad wird über Sicherheitsmassnahmen beraten. Angesichts des möglichen Todes von Jassir Arafat will man ein Chaos in den Palästinensergebieten vermeiden. Der Nahost Experte Erich Gisling ist überzeugt, dass vor allem die Diskussion um die mögliche Grabstätte von Arafat ein grosses Problem darstellen wird.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:40