Patienten sollen kurze Arztbesuche selbst bezahlen

12. Juni 2015, 08:25 Uhr

Kurze Arztbesuche sollen in Zukunft nicht mehr von der Grundversicherung übernommen werden. Dies fordert der Direktor des Krankenkassenverbandes Santésuisse, Stefan Kaufmann. Schon bei kleinsten Problemen würden die Leute heute zum Arzt gehen, sagte er gegenüber der Aargauer Zeitung. Damit habe die Grundversicherung ihre ursprüngliche Funktion verloren, nämlich ein Risiko abzudecken das der Einzelne nicht tragen könne. Die Grundversicherung sei zu einem Selbstbedienungsladen geworden. Neben kurzen Arztbesuchen sollen laut Kaufmann auch gewisse Medikamente wie Hustensirup nicht mehr vergütet werden. Viele Menschen könnten da Eigenverantwortung übernehmen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:25