Peking und Dalai Lama wollen Gespräche fortsetzen

12. Juni 2015, 05:00 Uhr

Die chinesische Regierung und die Gesandten des Dalai Lama wollen ihre Treffen auch nach der ersten Gesprächsrunde fortsetzen. Dies meldete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Zuvor waren beide Seiten in Südchina zu ersten Gesprächen seit einem Jahr zusammengetroffen. Bedingung für die Weiterführung des Dialogs sei aber, dass das geistliche Oberhaupt der Tibeter seine Versuche beende, die Olympischen Spiele von Peking zu sabotieren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:00
Anzeige