Petition für Schutz von Kruzifixen eingereicht

12.06.2015, 09:45 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Im Kanton Luzern sollen auch künftig Kreuze und Kruzifixe in Schulen und öffentlichen Gebäuden aufgehängt werden dürfen. Dies verlangt die Organisation „Kruzifix Bleibt“. Sie deponierte deshalb am Morgen bei den Luzerner Behörden eine Petition mit rund 12'000 Unterschriften. Mit dem Kreuz verbunden seien gesellschaftliche Werte, die geschützt werden müssten, so die Organisation. Für Grazia Annen, Präsidentin der Freidenker-Sektion Innerschweiz, hängen diese Werte jedoch nicht von einem religiösen Symbol ab.

Hinter der Organisation „Kruzifix Bleibt“ stehen CVP- und SVP-nahe Kreise. Hintergrund der eingereichten Petition ist ein Fall in Triengen, bei dem ein Vater verlangt hatte, dass die Kreuze aus den Schulzimmern seiner Kinder entfernt werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:45

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch