Polizei geht gegen Treffen auf dem Rastplatz vor

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Die Aargauer Polizei geht gegen nächtliche Treffen von Autofans auf der Raststätte Würenlos vor. Bei der Grosskontrolle in der vergangenen Nacht hat sie 113 Bussen ausgesprochen. Die meisten Bussen seien wegen überhöhter Geschwindigkeit erfolgt, teilte die Polizei mit. Zudem wurden 51 Personen von der Raststätte weggewiesen. Die Betroffenen dürfen diese während 20 Tagen nicht betreten. Seit rund einem Jahr versammeln sich jeweils bis zu 400 Automobil-Tuner auf dem Autobahnrastplatz Würenlos. Dabei beobachtete die Polizei immer häufiger gefährliche Manöver und Geschwindigkeitsüberschreitungen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30
Anzeige