Polizei-Grossaufgebot verhindert antifaschistische Kundgebung

12. Juni 2015, 02:25 Uhr

Mit einem Grossaufgebot hat die Polizei in Thun einen unbewilligten „antifaschistischen Abendspaziergang“ durch die Innenstadt verhindert. Bei Scharmützeln mit den rund 250 Demonstranten kam Tränengas und Gummischrot zum Einsatz, verletzt wurde laut Polizei aber niemand.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:25