Polizei soll Abfallsünder direkt am Tatort bestrafen können

11.06.2015, 17:15 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Abfallsünder sollen neu direkt vor Ort bestraft werden können, wenn sie von der Polizei erwischt werden. Dies verlangt der Kommandant der Luzerner Kantonspolizei, Beat Hensler in einem Interview mit der Neuen Luzerner Zeitung. Das Beispiel Europa-Platz beim KKL zeige, dass eine solche Massnahme Sinn machen würde, sagt Hensler. Nach der heutigen Praxis muss die Polizei zuerst eine Anzeige beim Amtsstatthalteramt einreichen. Diese verhängt dann ihrerseits eine Strafe gegen die Abfallsünder. Die städtische Sicherheitsdirektorin Ursula Stämmer möchte keine Sofortbussen für Abfallsünder. Es brauche eine stärkere Prävention und neue Konzepte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:15

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch