Presse will weiterhin den Rücktritt von Schmid

12.06.2015, 05:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Schweizer Presse verlangt weiterhin den Rücktritt von Bundesrat Samuel Schmid. Schmid sei kaum noch handlungsfähig und isolierter denn je, schreibt beispielsweise der Tagesanzeiger. Die Zeitung „Der Bund“ schreibt nicht mehr von der Affäre Nef, sondern von der Affäre Schmid. Gestern hatte Armeechef Roland Nef sein Rücktrittsgesuch eingereicht. Danach verzichtete die sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats vorläufig auf eine Rücktrittsaufforderung an die Adresse von Schmid. Zuerst sollen die Zustände in seinem Departement genauer untersucht werden. Die Berner Zeitung spricht deshalb von einer Galgenfrist. Die Basler Zeitung fragt sich, wie lang Bundesrat Samuel Schmid sich noch halten will.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch