PUK-Bericht zu Fall Lucie soll geheim bleiben

12.06.2015, 09:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Im Fall Lucie bleibt der Bericht der Parlamentarischen Untersuchungskommission PUK des Schwyzer Kantonsparlaments geheim. Das Parlament hat einen Antrag auf Veröffentlichung ganz knapp abgelehnt. Begründet wurde der Entscheid damit, dass sich weder die Untersuchungskommission noch das Parlament von den Medien unter Druck setzen lassen würden.

Die Befürworter hatten vergeblich argumentiert, dass nur mit einer Veröffentlichung die Glaubwürdigkeit von PUK und Parlament wieder hergestellt werden könne.

Das Parlament hatte vor einem Jahr beschlossen, dass der Bericht geheim bleibt. Trotzdem gelangten Details des Berichts an die Medien. Daraufhin verlangten immer mehr Politikerinnen und Politiker, dass der Bericht veröffentlicht wird.

Das 16 jährige Au-Pair Mädchen war im März 2009 von einem 25jährigen Schweizer ermordet worden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:35

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch