Regierung stoppt Geothermieprojekt definitiv

12. Juni 2015, 08:25 Uhr

In Basel muss das Geothermie-Projekt definitiv begraben werden. Die Gefahr für Erdbeben und Schäden an Gebäude sei zu gross, teilte die Basler Regierung mit. Mit dem Projekt hätte Wärme aus einer Tiefe von 5'000 Metern nutzbar gemacht werden sollen. Die Risikoanalyse kommt zum Schluss, der Standort Basel sei für ein solches Projekt ungünstig. Bei Arbeiten wurden Erdbeben ausgelöst, diese verursachten Millionenschäden.

Für das Projekt wurden mehr als 50 Millionen Franken ausgegeben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:25