Repräsentantenhaus will radikale Finanzmarktreform

12. Juni 2015, 08:25 Uhr

Das US-Abgeordnetenhaus hat grünes Licht gegeben für eine radikale Reform des Finanzmarktes. Demnach soll die Regierung mehr Macht bekommen, um grosse Finanzkrisen künftig verhindern zu können. Beispielsweise soll die Regierung eingreifen können, wenn eine einflussreiche Bank ein Fehlverhalten zeigt. Und Geldinstitute sollen künftig nur mit riskanten Papieren handeln dürfen, wenn sie genug Geld zurückgelegt haben. Geplant ist weiter eine neue Kontroll-Behörde zum Schutz der Kunden. Das Geschäft geht nun noch an den Senat.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:25