Rücktritt von Verkehrshausdirektor Suter ist kein Thema

12. Juni 2015, 01:00 Uhr
Anzeige

Nach der gestrigen Veröffentlichung des Untersuchungsberichtes zum Hiflyer-Unglück im Verkehrshaus Luzern werden kritische Stimmen laut. Weil die Ballon-Gondel beim Unglück überladen war, stellen verschiedene Zeitungen die Frage nach den Hauptverantwortlichen. Die Boulevard-Zeitung «Blick» fordert sogar den Rücktritt von Verkehrshaus-Direktor Daniel Suter. Für Franz Steinegger, Präsident des Vereins Verkehrshaus Luzern ist dies aber kein Thema, wie er auf Anfrage sagte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:00